Zwickau schickt kuriosen Hoeneß-Gruß

Not macht erfinderisch. Deshalb hat sich der krisengebeutelte FSV Zwickau mit einem Video Grüße an Geburtstagkind Uli Hoeneß geschickt.

Der Chef des FC Bayern wurde 65 Jahre alt. Und der Traditionsklub hofft wohl auf Unterstützung durch den Rekordmeister. Die Bayern haben in der Vergangenheit ja schon oft Traditionsvereinen aus der Patsche geholfen.

Mitarbeiter zeigt vollen Einsatz

In dem Video parodiert ein Mitarbeiter des Ostklubs Reiner Calmund und Jogi Löw und bittet um eine Testspiel gegen die Bayern. Bis zu 85.000 Euro könnte der finanziell angeschlagene Verein dadurch einnehmen.

„Ich habe eine Bitte an dich. Sie haben ein neues Stadion gebaut und sind aufgestiegen. Komm zum FSV Zwickau, die brauchen jeden Cent“, appeliert Fischer in seiner Rolle als Calmund an die Hilfsbereitschaft der Bayern. Das ursprünglich geplante Eröffnungsspiel gegen Dynamo Dresden fiel bereits ins Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.