Missbrauchs-Skandal in England

Der 52-Jährige Paul Stewart, Ex-Profi in der Premier League bricht sein Schweigen und spricht wie er als Jugendlicher von seinem Trainer missbraucht wurde.

Stewart war unter anderem für Manchester City, Tottenham und Liverpool in der obersten englischen Spielklasse in mehr als hundert Spielen aktiv. Vor 16 Jahren beendete er seine aktive Karriere.

Nun öffnete sich der Ex-Profi dem Mirror und erzählt von einer grausamen Zeit. Im Alter zwischen elf und 15 Jahren sei er „jeden Tag für vier Stunden“ von seinem damaligen Jugentrainer missbraucht worden. Vor ihm hatten bereits die beiden ehemaligen Profis Steve Walters und Andy Woodward von ähnlichen Erlebnissen berichtet.

Spitze des Eisbergs

Stewart befürchtet viele weitere Opfer und geht von einem Ring von Pädophilen aus. Ihn selbst haben „die mentalen Narben zu anderen Problemen wie Alkohol und Drogen geführt.“

Zuflucht habe er im Fußball gesucht: „Ich bin immer noch raus gegangen und habe gespielt. Nach einer Weile war das eine Flucht vor ihm, eine komplette Entlastung für 90 Minuten.“

Laut Angaben der Daily Mail, plant die FIFA eine Hotline für weiter Opfer einzurichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.