Voll verplant: KSC vergisst Ablösespiel

Der Karlsruher SC kann sich bei einem Mitglied des Vereins bedanken, dass den Badener nicht viel Geld durch die Lappen geht. Der Zweitligist hatte doch glatt ein Spiel vergessen.

Im Juni verkaufte der Verein die damaligen Talente Matthias Zimmermann und Lukas Rupp an Borussia Mönchengladbach. Für die beiden wurde damals neben der Ablöse auch ein Ablösespiel vereinbart. Nur vergaßen die Verantwortlichen diese Vereinbarung.

 Jens Todt wechselt noch diese Woche zum Hamburger SV

Mitglied informiert Sportdirektor

Erst ein aufmerksames Mitglied hatte den Sportdirektor Jens Todt bei der Mitgliederversammlung im September 2016 auf den Zusatz angesprochen. Mittlerweile habe Todt laut KSC-Präsident Ingo Wellenreuther, die Angaben untersucht und bestätigt.

Zwar wechselten bereits beide Spieler wieder zu anderen Vereinen, doch der Borussen-Manager Max Eberl sei dennoch gesprächsbereit. Falls es nun bald zu einem Spiel zwischen dem KSC und Gladbach kommt, ist das motivierte Mitglied mit Sicherheit ein Ehrengast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.