Todesfall auf WM-Baustelle in Katar

Auf der WM-Baustelle zum Khalifa International Stadium kam es zu einem tragischen Unfall bei dem ein Arbeiter verstarb.

Ein 40-Jähriger Brite starb als er Wartungsarbeiten an dem Stadion durchführen wollte. Er war von einer Plattform gefallen und sein Sicherungsseil war beim Sturz gerissen. Die teilte die belgische Baufirma Besix mit, die die Arbeiten am Stadion leitet.

 Bereits 2019 soll der Bau an dem Stadion beendet sein

Untersuchungen eingeleitet

Vertreter des WM-Organisationskomitees bestätigten, dass bereits Untersuchungen, warum das Sicherungsseil den Belastungen nicht ausgehalten hatte, im Gange sind.

Bereits seit langem stehen die Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen in der Kritik. Im vergangen Oktober war bereits ein nepalesischer Arbeiter auf der Baustelle einer anderen WM-Spielstätte ums Leben gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.