Tausende beim Weihnachtssingen

In Köln und Berlin haben sich tausende Menschen versammelt um in den Stadien gemeinsam Weihnachtslieder zu singen und auch den Opfern des Anschlags in Berlin zu gedenken.

In der mit 28500 Besuchern vollbesetzten alten Försterei bei Union Berlin wurde zu Beginn des Weihnachssingen den Opfern des Anschlags auf dem Weihnachstmarkt am Breitscheidplatz mit einer Schweigeminute gedacht.

Auch Köln rückt zusammen

Im Kölner Stadion trafen sich sogar 40.000 Menschen. Auch hier wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Dazu verwandelten die Zuschauer mit Taschenlampen und beleuchteten Handys das Stadion in ein Lichtermeer.

Sich gemeinsam auf die besinnliche Zeit des Jahres einstellen und sich den Alltag nicht von Angst beherrschen lassen. Wichtige Zeichen in diesen Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.