Rassismus: Chelsea-Fans verurteilt

Vier Fans des FC Chelsea haben nach ihren rassistischen Entgleisungen in einer Pariser U-Bahn ihre gerechte Strafe erhalten und wurden zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt.

Das Pariser Strafgericht verhängte am Dienstag Gefängnisstrafen auf Bewährung von sechs bis zu zwölf Monaten. Zusätzlich müssen die Übeltäter 10.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Angriff auf Schwarzen

Die sogenannten Fans hatten im Februar 2015 auf dem Weg zu einem Champions-League-Spiel einem Schwarzen den Zutritt zu der U-Bahn verweigert.

Außerdem sangen die Chaoten: „Wir sind Rassisten, wir sind Rassisten, und so mögen wir das!“ Aufnahmen ihrer Tat kursierten kurz darauf im Netz und sorgten für einen Sturm der Entrüstung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.