Nagelsmann fordert Zeitstrafen für taktische Fouls

Hoffenheims junger Trainer Julian Nagelsmann würde spricht sich für mehrere Regeländerungen aus. Seine provokanteste Forderung sind Zeitstrafen für taktische Fouls.

„Es bringt mir doch nichts, wenn ein gegnerischer Spieler nach dem achten taktischen Foul die Gelbe Karte sieht und irgendwann mal ein Spiel aussetzen muss. Der Schiedsrichter sollte den Sünder sofort für fünf Minuten rausschicken können“, sagte 29-Jährige der Heilbronner Stimme.

 Julian Nagelsmann denkt sehr fortschrittlich

Weitere Regeländerungen gefordert

Gegenüber der Rhein-Neckar-Zeitung Zeitung formulierte er einen weiteren Wunsch an die Regelhüter des DFB und forderte mehr Wechselmöglichkeiten im Spiel.

Damit nicht genug forderte der TSG-Trainer, dass in Zukunft auch die Trainer einen Video-Beweis einfordern dürfen. „Ich würde auf jeden Fall das Timeout einführen, für jeden Trainer einmal pro Halbzeit. Dann muss der Videobeweise her, wie das Hawk-Eye im Tennis“, so Nagelsmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.