Magdeburg: Hüpf-Verbot bleibt bestehen

Die Fans des FC Magdeburg müssen auch in der Zukunft bei Heimspielen die Füße still halten. Zudem wird ein Gästeblock vorübergehend gesperrt.

Bereits im vergangenen Jahr hatten Gutachten ergeben, dass sich während des rhythmischen Hüpfens der Magdeburger Fans die Konstruktion des Stadion stark leide.

 Die Magdeburger Fans müssen ihr Team auch in Zukunft hauptsächlich verbal unterstützen

Über der Panikgrenze

Zudem wurden am Stadion Richtwerte über die „Panikgrenze“ hinaus gemessen, bei der Menschen das Gefühl haben, fliehen zu müssen.

Die Stadt Magdeburg hatte im November bereits veranlasst, dass beim Derby gegen den Halleschen FC keine Fans das Stadion betreten durften. Nach einem „Hüpfverzicht“ der Fans konnte das Spiel doch vor Anhängern stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.