Kurios: Mainz trotz roter Karte weiter mit 11 Spieler

Sachen gibt’s. Beim Freundschaftsspiel zwischen Mainz und Feyenoord Rotterdam fliegt der Mainzer Spieler Giulio Donati mit Rot vom Platz, kurz darauf wechseln die Mainzer jedoch einen neuen Spieler ein und spielen mit elf Spielern weiter.

In der 23. Minute fliegt Donati wegen einer angeblichen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz. Nach dem Spiel verteidigt sich der Abwehrspieler bei den Kollegen der BILD und sagt: „Ich habe nichts gemacht, auch der Gegenspieler war überrascht. Es muss ein Missverständnis gewesen sein.“

Trainerkollege drückt Auge zu

Auch Feyenoord-Trainer Giovanni van Bronckhorst war von Donatis Unschuld überzeugt und erlaubte seinem Trainerkollegen Martin Schmidt, für den Rotsünder einen anderen Spieler einzuwechseln.

Doch auch der eingewechselte Leon Balogun konnte die 0:2-Niederlage der Mainzer nicht mehr verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.