Keine Weihnachtsfeier beim VfB

Trotz dem aktuellen Aufstiegsplatz in der 2. Liga wird es in diesem Jahr keine offizielle Weihnachtsfeier des VfB Stuttgart geben. Nach einer Abstiegssaison gibt es auch nicht all zu viel zu feiern im Ländle.

Der Schwabe ist ja dafür bekannt nicht gerne verschwenderisch mit Geld umzugehen. Durch die Absage der Weihnachtsfeier feiern die Stuttgarter rund 30.000 Euro. Jedoch hat die Absage nicht vorrangig mit Sparmaßnahmen zu tun.

 Wolfgang Dietrich fordert Erfolge 

Dietrich sieht keinen Anlass für Feier

Es stimmt. Es wird in diesem Jahr keine gemeinsame Feier bei uns geben“, bestätigte VfB-Präsident Wolfgang Dietrich der BILD. Bevor man sich wieder zu solch einem Fest zusammen finden wird müsse man nun aber erst einmal wieder liefern. „Das gilt für alle – vom Vorstand bis zur Mannschaft. Ich hoffe, dass wir im Mai gemeinsam ein großes Fest feiern können, so Dietrich weiter.

Bei einem erfolgreichen Aufstieg dürften die Feierlichkeiten im Mai umso ausschweifender sein. Auch wenn es doch etwas schade ist um die schöne Tradition einer Weihnachtsfeier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.