HSV-Fans randalieren am Bahnhof Hannover

Für einige HSV-Fans endete die Reise zum Auswärtsspiel in Wolfsburg bereits in Hannover.

Nach Randalen im Hauptbahnhof Hannover wurde gegen insgesamt 400 Anhänger des Hamburger SV ein Betretungsverbot für die Stadt Wolfsburg verhängt.

Hohe kriminelle Energie

Die gewaltbereiten Anhänger hatten eine Notbremse gezogen, eine Tür aufgebrochen und mit Flaschen auf das Polizeiaufgebot geworfen.

Nachdem sie über das Betretungsverbot informiert wurden und ihre Personalien aufgenommen wurden, zündeten die Chaoten bengalische Feuer und skandierten: „Ganz Hamburg hasst die Polizei!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.