Feueralarm beim HSV

Im Stadion des Hamburger SV wurde am Mittwoch der Feueralarm ausgelöst. Der kuriose Grund: Eine Sauna im Kabinentrakt überhitzte.

Ein Löschzug der Hamburger Polizei musste ausrücken um die Situation in den Katakomben des Volksparkstadions in den Griff zu bekommen.

 Nach der Unterbrechung konnte das Team die Trainingseinheit fortsetzen

Starke Rauchentwicklung

Trainer, Spieler und Betreuer mussten das Stadion zwischenzeitlich verlassen, da es zu einer starken Rauchentwicklung kam.

Doch bereits gegen 10.30 wurde der Einsatz beendet und die Situation war unter Kontrolle. Der Saunaofen konnte noch rechtzeitig abekühlt werden, bevor ein Feuer entstand. Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.