Dynamo-Profi angeschossen

Der Fußballprofi Marc Wachs von Dynamo Dresden ist am Dienstagmorgen Opfer eines tragischen Gewaltverbrechens geworden. Der 21 Jährige wurde von einer Schusswaffe schwer verletzt.

Der Verteidiger wurde in einem Kiosk in Wiesbaden angeschossen. Nach einer Notoperation befindet er sich zum Glück außer Lebensgefahr. Sein Onkel wurde dabei ebenfalls verletzt und seine Tante überlebte die Tat nicht.

„Wir sind geschockt, fassungslos und tief betroffen. Die gesamte Dynamo-Familie steht hinter Marc und seiner Familie. Wir werden da sein, wo immer unsere Hilfe und Unterstützung gebraucht werden“, sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge.

 Marc Wachs war im Sommer zu den Sachsen gewechselt

Polizei bittet um Hinweise

Die Motive der Tat sind noch unklar und es gibt keine Hinweise auf eine Raubtat. Die Polizei veröffentlichte zwei Phantombilder, des sich noch immer auf der Flucht befindlichen Täters.

An eine schnelle Rückkehr in den Spielbetrieb ist für Wachs, durch die körperlichen und seelischen Folgen nicht zu denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.