Dopingverdacht bei Samir Nasri

Laut Informationen der fanzösischen Nachrichtenagentur AFP wird von der spanischen Anti-Doping-Agentur gegen Samir Nasri vom FC Sevilla ermittelt.

Der französische Nationalspieler soll in der Klinik Drip Doctors in Los Angeles eine unerlaubte Vitaminbehandlung bei sich durchführen haben lassen. Die Anwesenheit eines Sportlers in einer Klinik wie dieser ist merkwürdig“, hieß es von .Seiten der AEPSAD in der spanischen Tageszeitung El Pais.

Twitter bringt Stein ins Rollen

Die Untersuchungen waren ins Rollen gekommen, nachdem die Klinik einen Tweet abgesetzt hatte, in dem sie damit Warb, Nasri zu ihren Klienten zu zählen.

Noch größere Wellen schlug der Vorfall, als von Nasris Twitter-Account eine doppeldeutige Antwort auf den Tweet geschickt wurde. Der Franzose gab später an, sein Konto sei gehackt worden.

Drip Doctors ist dafür bekannt intrevenös injizierte Vitamine , zur Steigerung des Leistungsvermögens anzubieten. Die Doping-Regularien verbieten intravenöse Infusionen über 50 Milliliter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.