Chapecoense-Profis auf dem Weg der Besserung

Nach dem furchtbaren Flugzeugabsturz in der Nähe von Medellin, bei dem ein Großteil des brasilianischen Teams Chapecoense ihr Leben verlor kämpfen sich drei der Spieler zurück ins Leben.

Die drei Spieler die den Absturz überlebt hatten befinden sich mittlerweile im gleichen Krankenhaus in Medellin. Sie befinden sich mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

Hoffnung

Verteidiger Alan Ruschel, bei dem man erst eine Querschnittslähmung berfürchtete, bewegt mittlerweile seine Beine leicht.Beim Torhüter Jackson Follmann konnte voerst vermieden werden das linke Bein zu amputieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.