Bitburger denkt über Ausstieg aus dem Fußball nach

Bitburger gehört zum Fußball wie Weißbier zu einem Weißwurstfrühstück. Nach 25 Jahren als Partner des DFB denkt die Brauerei jedoch über ein Ende der Beziehungen Ende 2018 nach.

Wie das manager magazin berichtet , prüft die Braugruppe den Ausstieg aus dem Sponsoring der Nationalmannschaft und diverser Bundesligaklubs.

 Axel Dahm (l.) verkündete keine guten Nachrichten für den DFB

Neue Entscheidungsträger

Eine endgültige Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen. Bei Bitburger gab es in letzter Zeit einige personelle Wechsel und der neue Sprecher der Bitburger-Geschäftsführung Axel Dahm teilte dem Magazin mit, man würde sich derzeit alles „genau anschauen“. Dies sei jedoch „nicht unüblich“.

Die Premium-Partnerschaft mit dem DFB läuft noch bis Ende 2018. Zusätzlich sponsert der Verein unter anderem den Hamburger SV und den 1.FC Köln. Insgesamt sollen die Sponsoringausgaben der Brauerei bei jährlich rund 15 Millionen Euro liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.