Arsenal-Verbot für Firmino

Früher war es ein ungeschriebenes Gesetz für jeden Fußballer nicht direkt zum Erzrivalen zu wechseln. Heutzutage muss allem Anschein nach auch diesen Wechseln vertraglich ein Riegel vorgeschoben werden.

Die belgische Zeitung Le Soir lüftete nach den Enthüllungen von Football Leaks einige interessante Vertragsdetails von internationalen Top-Spielern. Einer dieser Spieler ist Roberto Firmino vom FC Liverpool.

 Roberto Firmino dürfte den Reds noch eine Weile erhalten bleiben

Einschränkung

Der Brasilianer war im Sommer 2015 für 43 Millionen zu den Reds gewechselt und in seinem Vertrag wurde eine Ausstiegsklausel in Höhe von 98 Millionen festgelegt. Im Vertrag ist jedoch die Einschränkung festgehalten, dass der Spieler für diese Summe den Verein verlassen könne, „es sein denn, bei dem interessierten Klub handelt es sich um Arsenal.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.