15-Jähriger als Spieler bei FIFA 17

Selbst als eingeschworener Fan von PES, kann man vor dieser Aktion von EA nur den Hut ziehen. Ein 15-Jähriger aus Kanada besiegt den Krebs und bekommt nun eine eigene Karte bei FIFA.

Der kanadische Junge Kenton Doust hat in seinen Jungen Jahren schon jede Menge durchleben müssen. Ende 2015 wurden bei ihm drei Tumore in seinem Gehirn entdeckt.

Schöne Geste

Im Mai 2016 hat Kenton seine Krankheit besiegt und wird für krebsfrei erklärt. Die Entwickler von EA Sports, die ihren Firmensitz in Kentons Heimatstadt Vancouver haben, erfuhren von seinem Schicksal und gaben ihm einen eigene Karte bei FIFA Ultimate Team. Sie gaben ihm dabei mit 95 Punkten den höchsten Wert im gesamten Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.